Ev. Kirche auf dem Motzstraßenfest

Veröffentlicht von Cornelia Schwerin am Fr., 5. Jul. 2019 12:47 Uhr
BERLIN: Queer

"Liebe tut der Seele gut" – unter diesem Motto präsentiert sich am Sonnabend, 20. Juli, und Sonntag, 21. Juli die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) auf dem Lesbisch-Schwulen Stadtfest rund um den Nollendorfplatz.

Unter dem Motto „Gleiche Rechte für Ungleiche – weltweit!“ findet das Berliner Stadtfest zum 27. Mal findet statt. Mit rund einer halben Million Gäste gilt es als das größte lesbisch-schwule Straßenfest Europas.

Am Pavillon in der Fuggerstraße informiert eine bunt gemischte Truppe aus Pfarrerinnen und Pfarrern, Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen über kirchliche Angebote. Damit setzen sie ein Zeichen gegen die Hasswellen der Rechtspopulisten und feiern eine Vielfalt von Lebensentwürfen und Lebenswegen, auch und grade in der Evangelischen Kirche. Denn dort haben wirklich alle Menschen einen Platz, weil alle Menschen von Gott herkommen.

Foto: Martin Kirchner

Bildnachweise: