Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Ulrike Trautwein als Generalsuperintendentin bestätigt

Ulrike Trautwein als Generalsuperintendentin bestätigt
Veröffentlicht von Cornelia Schwerin am Mi., 24. Mär. 2021 16:50 Uhr
WAS BEWEGT BERLIN?

Die Theologin Ulrike Trautwein ist in ihrem Amt als Generalsuperintendentin des Sprengels Berlin innerhalb der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) bestätigt worden. Die 62-Jährige wurde am Sonntag von einem Wahlkonvent online mit 50 von 53 Stimmen wiedergewählt, wie die Landeskirche am Montag mitteilte.

Trautwein ist in Limburg/Lahn geboren und studierte in Mainz und Marburg evangelische Theologie. Sie ist seit Dezember 2011 Generalsuperintendentin des Sprengels Berlin. Sie soll das Amt bis zu ihrer Pensionierung im Dezember 2024 ausüben.

Die EKBO unterteilt sich in drei sogenannte Sprengel: Berlin, Görlitz und Potsdam, die jeweils von einer Generalsuperintendentin oder einem Generalsuperintendenten geleitet werden. Das Amt entspricht dem eines Regionalbischofs. Sie vertreten den Bischof in ihren Sprengeln und sind Seelsorger der Pfarrerinnen und Pfarrer sowie der kirchlichen Mitarbeiter. Sie haben das Recht zur Ordination und die Verpflichtung zur Kirchenvisitation.

Bischof Christian Stäblein betonte, in Zeiten des Umbruchs und der Veränderung sei die Wiederwahl Trautweins ein starkes Signal: "Kontinuität und Stabilität, aber auch Aufbruch und notwendiger Wandel gehören zu den Stärken Ulrike Trautweins. Geistliche Leitung und Repräsentanz der Kirche in Berlin haben in ihr eine überzeugende Persönlichkeit und Predigerin." epd ost